Wie sieht das Training konkret aus?

Das Training bei Lese-Rechtschreibschwäche beinhaltet das Üben des Lesens und Rechtschreibens, jedoch strukturiert, mit geeigneten Methoden und Materialien und in wohlüberlegter Dosierung. Durch die umfassende pädagogische Austestung ergeben sich individuelle Trainingsschwerpunkte. Zusätzlich fließen noch Übungen und Spiele zur Verbesserung der Wahrnehmungsleistungen, der Aufmerksamkeit und zur Stärkung des Selbstwertgefühls in das Training ein. 

Das Training findet im Einzelunterricht statt, so kann ich gezielt auf die individuelle Situation ihres Kindes eingehen. Das Kind wird dort abgeholt, wo es im Lernstoff steht, sodass es nicht zur Überforderung kommt und sich schnellere Erfolgserlebnisse einstellen können.

Der Erfolg einer symptomorientierten Lese-Rechtschreibförderung konnte in mehreren Studien nachgewiesen werden. Durch regelmäßiges, gezieltes Training über einen längeren Zeitraum lassen sich meist deutliche Verbesserungen erzielen. Je früher das Kind entsprechende Hilfestellung bekommt, umso wirkungsvoller ist das Training und umso schneller kann man Lernerfolge erkennen.

LRS/Legasthenie MerkmaleAustestung

<< zurück zur Startseite

Kontakt: Dipl. Päd. Barbara Berger
3512 Mautern bei Krems
E: info@gernelernen.at
T: 0650/7071280
Impressum